Road Trip nach Ungarn – Teil 2: erster Tag

Wo fängt man überhaupt das Entdecken an, wenn man in einem neuen Land ist? Das Wichtigste zuerst: schön gemütlich mit Kaffee bei Szilvi zu Hause und plaudern! (Die ungarische Redewendung des Tages: sich die Lippen fransig plaudern. Haben wir perfekt absolviert!) Dazu ein bisschen Pinhole Fotografie im Garten – wenn man schon einen Künstler mit dabei hat! Dann wurden die Autos mit Konzert-Ausrüstung beladen und  – als ob wir am Tag vorher nicht genug gefahren wären – ging es wieder weiter nach Mór zum Proberaum von One More Time, Szilvi’s lokaler Rock Band. Mór ist eine kleine schwäbische Stadt im Herzen Ungarns. Und weil es gerade Mittag wurde, genossen wir die traditionell ungarischen Speisen im absolut empfehlenswerten Restaurant zur „Alten (Wein)Presse“. Die nächste Besonderheit war der Proberaum selbst, denn One More Time probt in einer verlassenen, alten, riesigen Mühle. Eigentlich müsste so ein fantastisches Gebäude als Museum verwendet werden, oder zumindest als Shooting Location – eine Idee, die man Jörg nicht zweimal sagen musste. 😉 Good Times und One More Time trafen sich hier zum allerersten Mal, nur wenige Stunden vor dem gemeinsamen Konzert! Wir waren alle riesig gespannt wie das klappt! Und auf ging es nach Várpalota zu der fantastischen Thury Burg!

 

 

Ein Gedanke zu „Road Trip nach Ungarn – Teil 2: erster Tag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert